Die Jugendleiter/-innen Ausbildung soll breitensportliche und ju-jutsu-spezifische Akzente setzen, diese zu einem Bild zusammenfügen und die Jugendleiter/-innen für ihre Vereinsaufgaben in den Vereinen qualifizieren. Dies erfolgt mit einer speziellen Jugendleiter/-innen Ausbildung (Baukastensystem). Die Jugendleiter/-innen Ausbildung wird auf Bundes- und Landesverbandsebene durchgeführt. Sie soll nicht mit den Interessen der Landessportjugenden kollidieren, sondern der speziellen Fragestellung der Sportart „Ju-Jutsu“ gerecht werden. Viele Anregungen und Ideen sind aus den Ausarbeitungen der Landessportjugenden entnommen und den speziellen Gegebenheiten des Ju-Jutsus angepasst. 

Zum Abschluss der Ausbildung (Lizenzierung mit Vollendung des 18. Lebensjahr) ist der DOSB Verhaltenskodex, eine Verpflichtungserklärung zu unterschreiben sowie Einsicht in das erweiterte Führungszeugnis zu gewähren, diese wird anschließend archiviert (Intervall 5 Jahre). Um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen, erfolgt eine Projektvorstellung eines durchgeführten Angebotes im eigenen Verein sowie eine schriftliche Prüfung. 

Die Ausbildung umfasst insgesamt 120 LE - weitere Informationen zu finden in der [DJJV AUSBILDUNGSKONZEPTION]

Dieser Moodle-Kurs begleitet dich durch deine ganze Jugendleiter/-innen Ausbildung. Mit jeder Modul-Anmeldung wirst du für die nächsten Inhalte freigeschalten. Wenn du deine Ausbildung beendet hat, hast du Zugriff auf alle Inhalte und Materialien.